Was sind erneuerbare Energien?

Der Klimawandel sorgt für schmelzende Gletscher, extreme klimatische Bedingungen und trockne Flüsse. Deshalb müssen die Menschen Energie sparen und diese zudem möglichst umweltfreundlich erzeugen. Während fossile Brennstoffe wie beispielsweise Kohle oder Erdöl bald zur neige gehen, sind Sonnen- und Wasserkraft, Wind, Erdwärme und Biomasse überall zu finden, nur nicht in jeder Region gleichstark. Aber nicht nur zum Strom erzeugen, sondern auch zum Heizen eignen sich die Sonne, Erdwärme und Holz, dass Heizen mit Strom ist selbst mit Solarstrom verschwenderisch. Elektroautos sollten mit Ökostrom getankt werden, denn Atom- und Kohlestrom wird sehr ineffizient erzeugt.


Wind- und Solarkraftwerke sind weit verbreitet

Die Sonne als Energiequelle erschöpft nicht und deshalb sind vor allem in den 2000er Jahren in Deutschland immer mehr Solaranlagen auf Privathäuser gebaut worden. Durch staatliche Förderung und großzügiges Einspeiseentgelt profitieren immer mehr Privatleute von der neuen Technologie, bei der die Sonnenenergie in Wärme oder Strom umgewandelt werden kann. Wenn man durch Deutschland läuft oder fährt, entdeckt man immer mehr Windmühlen. Der Wind wurde bereits im Mittelalter genutzt um Korn in den Windmühlen zu mahlen. Ein Problem der Windenergie ist, dass der Wind nicht immer weht und dementsprechend nicht konstant Strom erzeugt wird.

Energie aus der Erde

Da der Erdkern 5000 Grad Celsius heiß ist, eignet die Erde sich gut um Wasser zu erwärmen. In 15 Metern Tiefe beträgt die Temperatur nie weniger als sieben Grad, in fünf Kilometern Tiefe sind es bereits 200 Grad Celsius. Zudem können auf der Erdoberfläche nachwachsende Rohstoffe wie Gras, Mais, Raps oder Weizen angebaut werden und zu Biodiesel oder Strom verarbeitet werden. Diese Biomasse Energie bietet den großen Vorteil, dass die Rohstoffe eingelagert werden können und gezielt bei Engpässen eingesetzt werden können. Diese Methode der Energieerzeugung steht jedoch auch in dem moralischen Konflikt, dass hierbei potentielle Nahrungsmittel verbrannt werden und so die Nahrungsmittel knapp werden.

Tipp: Bei einem Stromanbieter-Wechsel lassen sich zum Beispiel nur Anbieter vergleichen, die Ökostrom anbieten. Billige Stromanbieter finden Sie auf http://www.billige-stromanbieter.net/