Stromvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

Günstige Stromtarife online vergleichen

Da die Strompreise immer weiter steigen und ein Ende nicht in Sicht ist, sollte schleunigst der Anbieter gewechselt werden. Viele Menschen regen sich zwar auf, doch sie bleiben bei ihrem Grundversorger und die sind bekannterweise die Teuersten.

Ein Wechsel gestaltet sich weitaus einfacher als manche denken und es gibt keinen Grund, nicht einmal den Anbieter zu wechseln. Bevor das jedoch geschieht, sollte man sich über die Art von Strom Gedanken machen, die später durch die Leitungen fließen soll. Denn jede Stromart hat mehrere gesonderte Tarife und der ist wiederum von Region zu Region verschieden.

Unkompliziert Stromtarife vergleichen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWürde man sich jetzt hinsetzen und alle Tarife vergleichen wollen, würden wahrscheinlich Wochen ins Land gehen. Denn bei rund 1.000 Anbietern, die es heute auf dem deutschen Strommarkt gibt, sind es über 9.000 Tarife, die durch forstet werden müssten. Es geht aber viel einfacher, denn dank dem Internet kann schnell und unkompliziert verglichen werden.

Es müssen für einen Vergleich auch keine persönlichen Daten preisgegeben werden. Hierzu reicht es erst einmal, wenn Postleitzahl vom jetzigen Wohnort, Verbrauch der jährlichen Kilowattstunden und eventuell noch die Anzahl der Personen, die im Haushalt leben, eingegeben werden.

Der Stromtarif Vergleich zeigt innerhalb weniger Sekunden an, welche Anbieter günstig in die betreffende Region liefern können. Weiterhin welcher Betrag in Zukunft zu zahlen ist und er zeigt sogar an, welche Summe eingespart wird.

Vertragskonditionen beachten

Ist ein neuer Anbieter gefunden worden, sollte aber nicht sofort gewechselt werden. Denn nicht nur der Preis ist hier von besonderer Bedeutung, sondern auch andere Konditionen. Viele Anbieter möchten sogenannte Strompakete zur Verfügung stellen. Bei ihnen gibt es jedoch gleich zwei Hindernisse, die Beachtung finden sollten.

Ein Vergleich macht deutlich, dass es sich hierbei um Strom handelt, der gegen eine Vorauszahlung abgenommen werden kann. Wichtig ist nun, seinen ganz genauen Jahresverbrauch an Kilowattstunden zu kennen. Denn nur die werden erst einmal bezahlt. Werden mehr Kilowattstunden verbraucht, kommt auf den Nutzer eine ziemlich hohe Nachzahlung zu. Andererseits wird aber was zu viel gezahlt wird nichts zurückerstattet.

Es gibt aber ein weiteres, vielleicht noch wichtigeres Kriterium. Denn sollte der Anbieter einmal in Zahlungsschwierigkeiten geraten und Konkurs anmelden müssen, werden die Kunden kaum etwas von ihrer Vorauszahlung wiedersehen. Diese Anbieter sollten von vorn herein außen vor gelassen werden und gute Stromtarif Rechner haben eine Filterfunktion, bei der diese Anbieter gleich ausgesondert werden können.

Finger weg von langen Laufzeiten

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWer Stromtarife vergleichen will, sollte auch diejenigen aussortieren, die nur lange Laufzeiten bei ihren Verträgen anbieten. Das macht einen weiteren Wechsel erst einmal so gut wie unmöglich und dadurch entgeht einem Nutzer eventuell ein noch günstigerer Stromlieferant.

Verträge mit mehr als 24 Monaten Laufzeit sollten also nicht abgeschlossen werden. Denn hier verlängert sich die Laufzeit bei Nichtkündigung nur um weitere 12 Monate. Kündigungsfristen sollten auch nicht außer Acht gelassen werden, denn ein Grundversorger hat eine ziemlich kurze Frist von höchstens 4 Wochen. Bei den Anbietern aus dem Internet können es bis zu 3 Monate sein, auch das ist völlig inakzeptabel. Je kürzer die Kündigungsfrist, desto schneller kommt man im Fall der Fälle an günstigen Strom.

Stichwort bei einem Stromtarifcheck ist die Preisgarantie. Für die ersten 12 Monate sollte schon eine Preisgarantie gegeben werden, denn ansonsten kann der Anbieter den Tarif nach wenigen Wochen erhöhen und der Nutzer steht nicht besser da als bei seinem Grundversorger. Ein Wechsel hat sich dann nicht gelohnt.

Wer nach diesen Punkten immer noch unsicher ist, ob er den richtigen Anbieter gefunden hat, kann Kundenbewertungen einsehen. Jeder seriöse Stromanbieter wird diese ins Netz stellen, damit sich andere Kunden über die Geschäftspraktiken ein Bild machen können.

Stromtarif Vergleich nutzen

strompreisvergleichSind alle Punkte beachtet worden und wurde sich auch über die Art von Strom genügend informiert, ist es an der Zeit, nach einem Stromtarifvergleich den Anbieter zu wechseln. Das kann ebenfalls gleich online erledigt werden, denn diese Anträge werden in der Regel auch schneller bearbeitet.

Um einen Vertrag vollständig und genau ausfüllen zu können, müssen nun natürlich auch etwas privatere Daten preisgegeben werden. Da die Anträge aber sofort an den neuen Anbieter weiter geleitet werden, braucht sich keiner Gedanken machen, dass sein Name und die Anschrift irgendwie weiter gereicht werden würden. Das ist nicht der Fall und die Anbieter von einem Vergleich sind absolut seriös.

Die Online Verträge fragen in erster Linie nach Namen, sowie der jetzigen Anschrift und natürlich nach dem Stromlieferanten, der bisher den Strom lieferte. Zudem ist die Zählernummer wichtig und eventuell sollte auch der Zählerstand abgelesen werden.

Sind alle Daten vollständig und korrekt eingetragen worden, kann der Vertrag abgesandt werden. Es wird nicht lange dauern und der neue Kunde wird eine Bestätigung per E-Mail erhalten. Die schriftlichen Unterlagen landen dann ein paar Tage später in seinem Briefkasten und müssen nur noch unterschrieben und zurück versendet werden.

Der günstige Strom kann fließen

atomkraftwerkAuf Wunsch wird der neue Anbieter auch den noch bestehenden Vertrag kündigen und dann steht der Zufuhr von dem günstigeren Strom nichts mehr im Wege. Bei einem Vergleich wird auch erwähnt, dass es 4 bis 6 Wochen dauern kann, bis der Lieferant den ersten Strom durch die Leitungen fließen lässt. Davon bekommt der Kunde aber nichts mit.

Viele befürchten, dass es bei einem Wechsel zu einem Lieferengpass kommen könnte. Diese Angst ist jedoch vollkommen unbegründet, denn eine Stromzufuhr ist jeder Zeit gegeben. Der alte Anbieter bleibt nämlich für die Leitungen zuständig und außerdem ist es gesetzlich geregelt, dass er auch weiterhin Strom liefern muss, bis der neue Vertrag in Kraft tritt.

Jeder der es noch nicht getan hat, sollte spätestens jetzt Stromtarife vergleichen. Denn nur so kann mehr Geld in die Haushaltskasse fließen, das gut für andere Unternehmungen ausgegeben werden kann. Jeder der wechselt kann mit einer Ersparnis von bis zu 400 Euro im Jahr rechnen. Auch Unternehmen, die zu viel Geld an ihren jetzigen Lieferanten zahlen, sollten einen Tarif Vergleich machen, denn bei ihnen können es pro Jahr sogar bis zu 3.000 Euro sein, die eingespart werden können.

Ein Stromtarifvergleich kann natürlich auch in einem Single Haushalt für ein größeres Budget sorgen, denn auch hier gibt es eine Menge Einsparungspotenzial.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...