Stromvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

Stromvergleich Berlin – Finden Sie den günstigsten Anbieter

glühbirneDie Stromversorgung in so einer großen Stadt wie Berlin ist, weil sie ein entscheidendes Kriterium für das Funktionieren einer prosperierenden Wirtschaft und das Überleben der darin wohnenden Menschen hat, exorbitant wichtig. Deshalb ist es umso unverständlicher, dass diese Art der Daseinsvorsorge bereits vor Jahren privatisiert wurde in Berlin. Die Firma Vattenfall als Grundversorger der Hauptstadt hat das ehemals landeseigene Unternehmen BEWAG gekauft. Die Berliner Elektrizitäts- und Wärme Aktiengesellschaft hat bis dato die Stadt versorgt. Geteilt in ein Westunternehmen und ein Ostunternehmen. Ja, auch in Ostberlin hieß sie BEWAG lange Zeit. Aufgrund der Insellage von Westberlin wurden dort, anders als in allen anderen Großstädten Westeuropas, im Stadtgebiet Kraftwerke gebaut und betrieben. Schließlich sollte nach den Lehren aus der Berlin-Blockade der Sowjets die Energieversorgung der Stadt autonom sein. Auch in der Hauptstadt der DDR befanden sich zwei Kraftwerke. Nach der Wiedervereinigung entstand so ein Überangebot an Kraftwerkskapazität in ganz Berlin. Vattenfall hat damit begonnen, die vorhandenen Kraftwerke ab- und umzurüsten. Auch in Bezug auf den Energieträger. Im Osten Berlins gibt es nur noch Gaskraftwerke.

Hersteller und Vertreiber

grünerökostromDie Liberalisierung des Strommarktes führte dazu, dass nunmehr auch ein Stromvergleich für Berlin durchgeführt werden kann. Die Stromhändler kaufen den Strom vom Grundversorger, der in Berlin Vattenfall ist. Diese Stromanbieter machen dem Grundversorger Konkurrenz. Und zwar deshalb, weil sie den Strom billiger anbieten können. Trotzdem muss Vattenfall den Strom an diese Anbieter verkaufen und zusehen, dass der erzeugte Strom preiswerter beim Kunden ankommt. Außerdem hat der Grundversorger gegenüber allen anderen Stromanbietern den Nachteil, dass er für die Grundlast zuständig ist. Das bedeutet, wenn der Stromanbieter Berlin nicht beliefern kann, springt automatisch Vattenfall ein. Das bedeutet aber auch, dass er den Strom immer vorhalten muss, egal wer ihn kauft. Das ist gesetzlich so geregelt und gibt Sicherheit für den Kunden, der einen anderen Stromanbieter für Berlin beauftragt. Letztendlich sind die übrigen Stromanbieter lediglich Verteiler von Stromkontingenten. Auch jene, die grünen Strom anbieten. Sie kaufen dann nicht nur vom Berliner Grundversorger, sondern auch von Anbietern von Wind- oder Solarenergie. Wobei Vattenfall auch dazu übergeht, Ökostrom zu produzieren. Weitere große Städte sind Hamburg oder Köln.

Viele Stromanbieter tummeln sich in Berlin

Wenn der Kunde einen neuen Stromanbieter sucht, um Stromkosten zu sparen, wird er im Internet viele Anbieter finden. Zu finden sind sie beim Stromvergleich Berlin. Die Vergleichsportale im Internet verlangen vom Kunden die Eingabe der Postleitzahl. Dadurch ist es möglich, nur den am Ort liefernden Stromanbieter anzuzeigen. Denn im Land gibt es viele Anbieter von Strom, die nur örtlich liefern. Überregional agierende Stromlieferanten liefern ihren Strom eben auch in Berlin. Ein Unternehmen der Gasversorgung, die GASAG Berlin, will nunmehr in der Hauptstadt auch Strom verkaufen. Allerdings hat die Politik beschlossen, ein solches Stadtwerk zu gründen. Es soll ganz bewusst in Konkurrenz zu Vattenfall etabliert werden. Damit soll die öffentliche Daseinsvorsorge in Bezug auf Stromversorgung wieder kommunalisiert werden. Ein erster Schritt, um die Mechanismen des Marktes zu nutzen, um die Energieversorgung der Hauptstadt wieder preiswerter zu machen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, 4,88 von 5)
Loading...